Vivien-Sophia • 3 Jahre

So, lie­be Vivi­en-Sophia Fan­ge­mein­de, nun bin ich schon 3 Jah­re alt und mei­ne Haa­re sind schon fast so lang wie die von mei­ner Mamá. Der unter­schied ist nur, Mamas Haa­re sind Schwarz wie die Nacht, und mei­ne sind Rot­blond und glän­zen in der Son­ne wie Gold.

Ich gehe jetzt auch auf den Topf, aber mei­ne schö­ne war­me Win­del, die hab ich schon noch ger­ne am Hin­tern, vor allem nachts, aber das ist nor­mal. Ich bin jetzt 98 cm groß und wie­ge 15,3 kg, was ja auch ganz nor­mal ist für mein Alter.

Ich bin nach wie vor ein Alle­ses­ser, und auch mein Geschmack für Süßes hat sich erheb­lich aus­ge­prägt. Vor allem lecke­re Oma-Bon­bons esse ich gern, Scho­ko­la­de und Papas lecke­re Kek­se, die er immer bäckt, auch wenn gera­de mal kein Weih­nach­ten in Sicht ist.

Neu­lich, Papa hat­te mir mal wie­der Kek­se geba­cken, sag­te ich, Papa kann ich eine Gal­le­ta (Keks) haben. Na klar sag­te er und ich habe gekos­tet und gesagt: „mhhh, Deli­cio­so, was auf Deutsch mhhh, Köst­lich heißt. Papa sag­te, er wird das hier rein­schrei­ben, nicht weil ich es auf Spa­nisch gesagt habe, son­dern weil es so nied­lich klang, wie ich es gesagt habe und er sich dar­an erin­nern möch­te, wenn er irgend­wann den Arti­kel wie­der ein­mal liest.

Mit drei Jah­ren kann ich mich sehr gut arti­ku­lie­ren, und ich habe einen Wort­schatz, wie ihn manch Erwach­se­ner hier nicht hat. Dadurch das die Mas­se der Leu­te Spa­nisch mit mir spricht und nur der Papa Deutsch, ist Spa­nisch natür­lich die domi­nan­te Spra­che gewor­den, was aber nicht hei­ßen soll, das ich kein Deutsch kann.

Der Mensch neigt ja dazu, als Ers­tes immer den Weg des gerings­ten Wider­stan­des zu suchen, das heißt, war­um soll ich mir die Mühe machen Deutsch mit Papa zu spre­chen, wenn mein Spa­nisch domi­nan­ter ist, er Spa­nisch genau­so gut ver­steht und ich nicht erst extra noch ein­mal über­le­gen muss, ob Libro denn nun wirk­lich Buch auf Deutsch heißt. Das ist aber nor­mal, mit 3 Jah­ren.

So wie alle Kin­der sehe auch ich gern Fern, aber die Zeit ist begrenzt, sonst wür­de die Flim­mer­kis­te den gan­zen Tag lau­fen. Ich sehe mir gern Bücher an und habe nun auch schon so eini­ge in Deutsch, denn Oma, Opa, Tan­te Simo­ne und Onkel Peter haben mir ja zum Geburts­tag und zu Weih­nach­ten wie­der eini­ge geschickt. Dan­ke noch mal.

Ich male gern, aber Son­ne und Mond sind natür­lich nur mit sehr viel Fan­ta­sie zu erra­ten. Der Papa hilft mir meist dabei und sei­ne Male­rei sieht schon ziem­lich echt aus, was ich natür­lich dann immer gleich durch­krax­le.

So, lie­be Freun­de, das war´s erst mal wie­der!

Eure Vivi­en-Sophia

Vivien-Sophia-Meine-eigene-Webseite-vivien-sophia.de
In der Bil­der­ga­le­rie könnt ihr wie immer ein paar Bil­der sehen.
Bit­te ein­fach auf das ers­te Bild kli­cken, dann öff­net sich die Bil­der­ga­le­rie!

Schreibe einen Kommentar