Vivien-Sophia • 4 Jahre


So, Lie­be Freun­de mei­ner Web­sei­te, nun bin ich schon 4 Jah­re alt und ganz schön groß gewor­den. Ich brin­ge 15,5 kg auf die Waa­ge habe gera­de die Meter­mar­ke geknackt. Ich gehe gern in die Schu­le und kann auch schon auf Deutsch und Eng­lisch zäh­len, und ken­ne fast alle Far­ben in die­sen Spra­chen.

Noch bes­ser natür­lich auf Spa­nisch, da ken­ne ich alles, zäh­le bis 20, schrei­be bis 10, auch wenn die 10 manch­mal ein 01 Zah­len­dre­her wird.

Schaut mal, hier bin ich mit 4 Jah­ren beim Zah­len schrei­ben!

Rich­tig schrei­ben kann ich natür­lich noch nicht, aber bei den heu­ti­gen Fern­se­hern braut man ja ohne­hin nur noch „Kin­der­fil­me“ in die Fern­be­die­nung zu sagen – und schon zeigt mir der Bild­schirm eine Aus­wahl an Fil­men. Den Fern­se­her beherr­sche ich im Schlaf – bes­ser als Papa.

Ein Tablett habe ich natür­lich auch, aber das ist noch nicht so mein Ding und spie­len tue damit eher nicht, genau­so wie ich mich im Kin­der-Spie­le-Cen­ter nicht ein­fach in ein Auto set­ze und mich durch­schau­keln las­se. Da suche ich mir lie­ber Spie­le aus die etwas Intel­li­genz ver­lan­gen.

Spa­nisch ist natür­lich mei­ne Mut­ter­spra­che, denn wie ihr wisst geht ja hier alles nur auf Spa­nisch, obwohl das hier gespro­che­ne „Cos­te­ño“ eher ein Spa­nisch Rück­wärts, als ein Cas­tel­la­no ist.

Ich bin immer schnie­ke ange­zo­gen und ein sehr auf­ge­weck­tes Mäd­chen, so das die Leu­te sagen dass ich schon eher spre­che wie ein Kind das 7 oder 8 Jah­re alt ist.

Wenn ich in die Schu­le muss, geht es früh raus aus den Federn, aber am Wochen­en­de und in den Feri­en, da schla­fe ich schon mal ganz gern bis 9 Uhr und gehe auch Abends kaum vor 21 Uhr ins Bett, je nach­dem ob ich eine Sies­ta gemacht hat­te, oder nicht.

Letz­tens waren wir mal wie­der im Zoo und auch an einem gro­ßen See, da gibt es immer etwas Neu­es zu ent­de­cken und jede Men­ge Mög­lich­kei­ten zum Spie­len und Rum­to­ben, aber wer­det ihr ja gleich auf den Fotos sehen.

Da bei uns ja fast das gan­ze Jahr nur Som­mer ist, kann ich auch jeder Zeit in mei­nem Pool plan­schen. Der Papa stellt mir den Pool dann auf die Ter­ras­se und wir las­sen gemein­sam das Was­ser ein. Letz­tens muss­te er kurz weg weil das Was­ser auf dem Herd koch­te und er den Kaf­fee auf­gie­ßen woll­te. Da habe ich die Gele­gen­heit genutzt und die Leu­te von der Ter­ras­se aus Nass gespritzt. Die Leu­te und der Papa waren gar nicht begeis­tert, und die zwei nas­sen Poli­zis­ten erst recht nicht, … ich aber schon und spä­ter hat der Papa auch gelacht, denn das hat er frü­her auch nicht anders gemacht.

Und hier bin ich beim Baden im Pool!

Und dann kommt das größ­te Fest des Jah­res, MEIN GEBURTSTAG.
Der wird natür­lich rich­tig hef­tig gefei­ert, Luft­bal­lons, Piña­ta, Geburts­tags­tor­te und jede Men­ge Besuch.

So sieht eine Piña­ta aus. Die wird vom Geburts­tags­kind zer­trüm­mert und dann fal­len da jede Men­ge Süßig­kei­ten und Spiel­zeug raus, die von allen ein­ge­sam­melt wer­den.

Getanzt wird natür­lich auch, und die­ses Jahr hat­te der Papa sogar einen Paya­zo, also einen Clown ein­ge­la­den.

Und zum Abschluß der Fei­er­lich­kei­ten wird Gesun­gen und es gibt lecke­re Geburts­tags­tor­te.

Und wie immer nach mei­nem Geburts­tag … beginnt das Weih­nachts­fest.

So, lie­be Freun­de, das war´s mal wie­der.

Eure Vivi­en-Sophia

Vivien-Sophia-Meine-eigene-Webseite-vivien-sophia.de
In der Bil­der­ga­le­rie könnt ihr wie immer ein paar Bil­der sehen.
Bit­te ein­fach auf das ers­te Bild Kli­cken, dann öff­net sich die Bil­der­ga­le­rie!

Schreibe einen Kommentar